Warning: Use of undefined constant FORMATTER_UNKNOWN - assumed 'FORMATTER_UNKNOWN' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/ud06_206/html/wikka.multi.1.1.6.6/libs/Wakka.class.php on line 1572

Spielinhalte - Was wird gespielt? #



zurück zu Unser Spiel

Was kann ich spielen? #

Unsere Charaktere liegen dem Setting der Vampire - the Masquerade Rollenspiele von White Wolf zugrunde.
Bespielt werden die 7 Clane der Camarilla, nähere Informationen zu diesen in Form von Kurzbeschreibungen erhältst du durch scrollen.

Spiel um persönlichen Horror #

Uns ist wichtig, dem Setting zu entsprechen. Es geht beim Vampire eben nicht darum einen Helden zu spielen, sondern darum eine in sich zerrissene Rolle zu interpretieren. Eine Rolle, die egal was tut, immer etwas zu Verlieren hat, und sei es "nur" ein Teil ihres früheren Selbst, ihrer Menschlichkeit. So entsteht ein Spiel um das Gleichgewicht des neuen und des alten Ichs, ein Prozess um eine neue Identität, welche man vielleicht verabscheut, für die Dinge, die sie zum Überleben einfach tun muss. Zwar geht es den anderen Rollen ähnlich, aber niemand gibt gerne seine Schwächen preis. so muss man immer genau abwägen, an wen man sich wendet mit seinem Leid und wird vielleicht doch schmählich enttäuscht, weil der Zuhörer nur Interesse und Verständnis heuchelte, um im richtigen Moment zuschlagen zu können.Grob gesagt, man bewegt sich in diesem Setting immer zwischen den Extremen. Dieses Spiel lebt von Gegensatzpaaren, die natürlich persönlich interpretierte Graustufen zulassen. Nur durch eine gute Charaktertiefe wird es möglich, die Rolle in ihrer Zerrissenheit zu zeigen. Jede Rolle soll individuell gestaltet sein und eine erfahrene und freundliche Spielleitung ist bei der Erstellung solcher Rollen gerne behilflich.

Wie wird gespielt? #

Wir spielen einmal pro Monat, die Termine sind auf der Homepage unter Termine zu sehen. Zwischen den Spielen, die in ihrer Zeitleiste fortgesetzt werden, kann ein Charakter versuchen an Einfluss zu kommen oder mit Menschen in Kontakt zu treten. Wir wünschen uns hierfür fantasievolle und detailreiche Beschreibungen, stehen aber auch mit Hilfe zur Seite, wenn gewünscht.

Die sieben Clane der Camarilla #

Brujah #

Tipps zur Darstellung von Brujah #
Der Clan der Gelehrten. Eines ist jedem Brujah gemein: Die Leidenschaft, die ihn bis ans Äußerste treibt. Dies kann die politische Philosophie sein, ein Menschen-/Vampirbild, oder aber auch eine religiöse Weltanschauung. Immer wenn ein Brujah bezüglich seiner Leidenschaft herausgefordert wird, rastet er aus, wird zur Bestie und hinterläßt eine Spur von blinder Wut, denn Brujah sind ziemlich stark und wehe wenn sie losgelassen werden!

Gangrel #

Tipps zur Darstellung von Gangrel #
Der Clan der Tiere. Man vermutet nun vielleicht, dass sie sich benehmen wie Tiere, für einige unter ihnen ist das auch zutreffend, allerdings nur für eine Minderheit. Die Gangrel sind dem Tier, das bei der Erschaffung Teil der Person wird, näher als alle anderen Clane, dies wird nicht zuletzt durch die Einsamkeit bedingt, welche sie der Gesellschaft gemeinhin vorziehen. Je mehr sich ein Gangrel den Trieben und der Lust nach Zerstörung und Wut hingibt, desto tierischer erscheint mit der Zeit auch sein Äußeres. Er verwandelt sich immer mehr in ein Raubtier, was sich durch tierische Merkmale zeigt.

Nosferatu #

Tipps zur Darstellung von Nosferatu #
Der Clan der Verborgenen. Wenn man einmal einen gesehen hat, dann leuchtet dieser Beiname auch ein! Sobald aus einer Person ein Nosferatu wird, beginnt er sich zu verwandeln, in etwas abgrundtief Häßliches. Diese Optik macht es ihnen schwer, in einer Gesellschaft, welche auf Ästhetik fixiert ist, zu glänzen. Deshalb agieren die Nosferatu als Legion, mit ihren Brüdern und Schwestern gemeinsam. Sie wissen nahezu alles über jeden, deshalb sind sie nicht geliebt, aber gefürchtet.

Malkavianer #

Tipps zur Darstellung von Malkavianern #
Der Clan des Mondes. Mondsüchtig? Auf eine seltsame Art und Weise schon. Sobald aus einer Person ein Malkavianer wird, ergreift der Wahnsinn Besitz von ihr. Die Wahrnehmung und das Selbstempfinden verändert sich radikal, man erkennt sich selbst und andere nicht mehr, erlebt alles neu, auf eine beängstigende Art und Weise. Gemeinhin als Verrückt verschrien, haben die Malkavianer einen schweren Stand in der Gesellschaft, der ihnen sowohl zum Vor- als auch zum Nachteil gerreicht. Man erwartet von ihnen gesellschaftliche Fauxpas, aber man steht diesen auch gnädiger gegenüber.

Toreador #

Tipps zur Darstellung von Toreador #
Der Clan der Rosen. Wer die Toreador als Clan der Künstler und Mäzenen bezeichnet, hat nur einen Bruchteil verstanden, was es heißt Toreador zu sein. Kein Clan liegt sich mehr in den Haaren, wenn es um gesellschaftliche Fragen oder um Kultur geht. Sie genießen ihre Existenz und ihren eigentlichen Clansnachteil, die sogenannte VerZueckung, in vollen Zügen. Leben auf der Überholspur, exzessiv, immer mehr als Mittelmaß, das Streben nach gesellschaftlicher Macht sind charakteristische Merkmale der Toreador, die oft Ausdruck in der Kunst finden, aber nicht nur. Die Sehnsucht nach Leben, der Durst nach Freiheit sind ihre Leitmotive.

Tremere #

Tipps zur Darstellung von Tremere #
Haus und Clan Tremere. In früheren Tagen oft als Clan der Hexer bezeichnet, gelang es Haus und Clan jetzt als wahrhafte Stütze der Camarilla zu fungieren. Die Tremere wählen ihren Nachwuchs mit viel Bedacht. Nur herausragende Wissenschaftler und Forscher kommen in die Pflicht, diesem Clan zur Stärkung zu genügen. Die Blutmagier, damals wie heute, die streng in einer Pyramidenstruktur organisiert sind, stehen immer loyal zur amtierenden Regierung. Denn sie wissen: Loyalität macht sich bezahlt, vor allem die dem eigenen Clan gegenüber. Ein Tremere kann viel erreichen, nur ob er dieses Potenzial auch entfalten kann, das entscheidet immer der Vorgesetzte und an denen mangelt es in Deutschland wahrlich nicht.

Ventrue #

Tipps zur Darstellung von Ventrue #
Der Clan der Könige. Herrschen liegt diesem Clan im Blut. Sie führen, weil sie der Überzeugung sind, die anderen Blutsverwandten sind zu schwach um diese harte Leistung erbringen zu können. Sie sind mächtig stolz auf ihren Stammbaum, an jeder Ecke lauert in ihm eine Person von hervorragender Größe und Stärke. Dies ist vermutlich auch der Grund, warum die Linien miteinander im Klintsch liegen.

There are no comments on this page. [Add comment]

Page was generated in 0.0267 seconds